Zusammenfassung der Veranstaltung für Partner in München

Zusammenfassung der Veranstaltung für Partner in München
March 29, 2017 Aniko Jori-Molnar

SCOLVO veranstaltete am 16. März 2017 sein zweites Event für Partner in München, gemeinsam mit Quanto Solutions, um potenziellen Partnern und auch anderen Interessierten Einblicke in eine neue Ära der Enterprise Mobility zu geben. Außerdem wurde die offizielle Markteinführung von SCOLVO-Produkten in Deutschland gefeiert.

Falls Sie es neulich nicht nach München geschafft haben, finden Sie hier eine kurze Zusammenfassung des Tages, den wir in der angenehmen Atmosphäre der Alten Hopfenpost von Satellite Offices verbrachten:

 

Enterprise Mobility als Schlüssel zum Markterfolg

Eine Enterprise Mobility-Lösung im Angebot zu haben, ist ohne Frage von zentraler Bedeutung, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Doch nur solche Unternehmen, die effizienteste Lösungen in kürzester Zeit bereitstellen können, werden langfristig am Markt überleben. Laut neuer Studien, die von SCOLVOs Head of Sales Krisztian Toth präsentiert wurden, ist zu erwarten, dass der Wert des Enterprise Mobility-Markts in den kommenden fünf Jahren bei 128 Milliarden USD liegen, sich also nahezu verdoppeln wird.

Enterprise Mobility aus Perspektive eines IT-Beraters

Als nächster sprach Kristopher Messerig, Senior Consultant unseres ersten deutschen Partners, Quanto Solutions. Kristopher präsentierte einige interessante Fallstudien aus Mobilitätsprojekten, an denen Quanto als beratendes Unternehmen beteiligt war, und verglich verschiedene Lösungen im Enterprise Mobility-Management.

Dabei betonte er die Wichtigkeit der Standardisierung im Mobilisierungsprozess: Dies sei ein effizienter Weg, die Komplexität dieser Projekte in den Griff zu bekommen. Zudem würde die Standardisierung die Integration neuer Prozesse vereinfachen. Und was die Standardisierung für Unternehmensabläufe bedeutet? Diese werden dadurch schlanker und nachhaltiger.

Eine neue Ära in der Enterprise Mobility: Mobilisieren Sie Ihre Unternehmensprozesse innerhalb von 72 Stunden!

Unser Publikum wurde mit einer ganz neuen Art der Mobilisierung vertraut gemacht – die so ganz anders ist als die herkömmlichen Verfahren der Mobilisierung, die sich oftmals durch kostenintensive Verzögerungen oder nutzlose Funktionen auszeichnen und nicht selten auf die Ablehnung der Mitarbeiter stoßen. Zum tollen Abschluss unseres Workshop-Teils unserer Veranstaltung gab es eine Live Demo, präsentiert durch Krisztian Toth von SCOLVO. In weniger als einer halben Stunde belegte er, wie einfach doch der „Aufbau“ einer mobilen Anwendung für Unternehmen sein kann – wenn die vorgefertigten Module von SCOLVO zum Einsatz kommen.

Wollen Sie sich weiter über Enterprise Mobility informieren und erfahren, wie schnell und einfach sich eine mobile Anwendung implementieren lässt? Melden Sie sich jetzt zu einer Demo an