Sechs Gründe für den zukünftigen Erfolg des neuen iOS

Sechs Gründe für den zukünftigen Erfolg des neuen iOS
October 15, 2017 Krisztian Toth

Apple gab am 19. September 2017 die Veröffentlichung der neuesten Version seines Betriebssystems iOS11 bekannt. Wir sind jetzt also ganz im Bilde, welche Neuerungen für die Enterprise Mobility zu erwarten sind.

ios11 apple

 

Doch schon ohne diese neue Version hat sich iOS einen klaren Sieg im Unternehmenssektor gesichert, was die Mobilität angeht. Obwohl Android-basierte Geräte eigentlich sehr viel populärer sind, belegen kürzlich durch den Content- und Collaboration-Tool-Hersteller Egnyte erhobene Daten dass 82 % aller mobilen Aktivitäten eines Unternehmens tatsächlich auf einer iOS-Plattform erfolgen.

Wir haben einige ganz besonders hervorstechende und nützliche Funktionen zusammengestellt, die das Apple-Universum für Unternehmensanwender noch attraktiver machen werden. Die neuen Funktionen machen deutlich, wie stark sich Apple im Bereich der Unternehmensanwendungen engagiert und dies besonders auch, da die Nutzung mobiler Apps für Unternehmen immer einfacher wird.

 

1. Integriertes NFC

Apple ermöglicht es Ihnen endlich, auch ohne Apple Pay auszukommen, denn die NFC-Funktionen wurden erweitert, sodass ganz problemlos externe Serviceanbieter genutzt und neue Zahlungsoptionen integriert werden können. Wartungsteams im Außendienst werden hier wahrscheinlich am kräftigsten von solchen neuen Funktionen profitieren. So lassen sich NFC-Tags auf Objekten, z. B. auf einer Wasserpumpe, von einem Außendienstmitarbeiter über sein Mobilgerät scannen. Das Objekt wird identifiziert und der Mitarbeiter kann das relevante Handbuch oder den entsprechenden Reparaturleitfaden herunterladen.

 

2. Sicherheit

Apple hat sich in Sachen Sicherheit systematisch seinen guten Ruf aufgebaut und das von Beginn seiner Unternehmensgeschichte an. Und auch das neue iOS bildet hier keine Ausnahme. In der neuesten Version der Plattform können Nutzer oder Administratoren entscheiden und steuern, wann eine Anwendung auf Standortdaten zugreifen darf (z. B. den Zugriff nicht zuzulassen, wenn die App nicht genutzt wird). Apple MDM erlaubt es Nutzern außerdem, für Mitarbeiter einzelne Apps auf Blacklists zu setzen, ohne dass die Nutzung anderer Apps beeinträchtigt wird.  

 

3. Scannen und Unterschreiben

Ein weiterer sehr wichtiger Schritt von Apple, sich bei zentralen Funktionen unabhängiger von Services Dritter zu machen, ist ein neuer Dokumentenscanner für die Notes-App. Die Scanfunktion wird automatisch aktiviert, sobald sie über ein Dokument gehalten wird, aber erlaubt es Nutzern auch, die Ränder anzupassen, falls es Probleme beim Erfassen gibt. Diese Funktion zusammen mit einer weiteren Verbesserung beim Apple Pencil stellen eine beachtliche und sehr nützliche Weiterentwicklung für mobile Vertriebsmitarbeiter dar. Bei Vertragsabschlüssen können Kunden die Verträge und andere Dokumente gleich an Ort und Stelle unterschreiben. Diese lassen sich dann umgehend mit den Mobilgeräten scannen und an das Management weiterleiten.

 

4. Erweiterte Realität

Das ARKit steht iOS-Entwicklern schon seit einiger Zeit zur Verfügung, doch wird es momentan nochmals in seiner Bedeutung gestärkt, indem es besonders auf Unternehmensnutzer und den nativen Einsatz mit iOS ausgerichtet wird. Wartungsarbeiten im Außendienst sind ein Schwerpunktbereich, in dem erweiterte Realität (AR) erheblichen Wert schafft, z. B. indem auf Tablets geladene technische Zeichnungen und Entwürfe auf tatsächlich bestehende Objekte angepasst werden. Auch können der Handel und der Fertigungssektor in hohem Maße von solchen Funktionen profitieren, z. B. bei der Auswahl von Möbeln für einen ganz spezifischen Raum oder bei der Planung von Produktionslinien.

 

5. Siri

Künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen optimieren den bekannten mobilen Assistenten Siri und dessen Stimmen- und Sprachfunktionen weiter. Siri ist jetzt in der Lage, von seinen Nutzern zu lernen und kann bei der Organisation von Arbeitsplänen und routinemäßigen Abläufen im Außendienst sehr nützlich sein. Ganz augenscheinlich gibt es einige Funktionen im neuen iOS11, die auf Wartungsteams im Außendienst zugeschnitten sind: Siri kann beispielsweise über die „Type to Siri“-Option auf Sprache basierende Notizen machen und wird somit zum idealen Helfer für Mitarbeiter, die sich im Außendienst nicht selten die Hände schmutzig machen müssen.

 

6. Kartenanwendungen in Gebäuden

Die Kartierung von Innenumgebungen kann heute unter Zeitdruck stehende Kunden in einer Mall oder einem Kaufhaus helfen, schnell bestimmte Artikel zu finden oder leitet Passagiere elegant durch den Flughafen. Diese Funktion bietet Geschäftsreisenden ohne Frage einige Vorteile, doch besonders Unternehmensnutzer sollten aufhorchen, welche großartigen Möglichkeiten sich in Zukunft eröffnen werden. Stellen Sie sich vor, dass ein Tablet Arbeiter durch ein Bürogebäude oder eine industrielle Anlage navigiert, die in ihren Dimensionen sehr groß sind. Selbstverständlich werden damit einige entsprechende Sicherheitsfunktionen verknüpft sein müssen, die den Zugriff der Anwendung auf Unternehmenswerte nur bestimmten autorisierten Mitarbeitern möglich macht.